Lucy, die Lady

In den letzten Tagen hat sich Lucy verändert. Zuerst war sie immer gemein zu mir und hat bei jeder Gelegenheit geknurrt und schnappte nach mir und biss mir sogar in den Piepmatz! Und dann wurde sie läufig. Mama hatte schon davon geredet, dass ich dann in den Urlaub fahren würde zu Sina oder Bruno, aber ich verstand gar nicht, wieso ich denn Urlaub machen sollte. Lucy interessierte mich nicht die Bohne, ich schubste sie wie immer herum und wollte spielen und alles war wie immer, nur, dass sie zickiger war als sonst und ständig oben bei Mama kuscheln wollte.  Und weil Mama gerade Semesterferien hatte, konnten wir alle zusammen bleiben. Sie ließ Lucy nie alleine, sie schleppte sie immer mit. Ich fand das doof, ich wollte auch mal hoch und kuscheln! Mama ging dann zur Ablenkung mit uns viel raus, wir verbrachten Stunden im Wald und ich fand es super. Wir machten auch mit Papa noch tolle Ausflüge, dazu später. Meinen Bruder durfte ich in dieser Zeit nicht sehen, weil er sich schon für Mädchen interessiert und das mit Lucy ja nicht geht. Mädchen sind doof! 

Als die Läufigkeit endlich vorbei war, war sie dann wieder netter zu mir und nicht mehr so eine Zicke.  Keiner war so erleichtert darüber wie ich! Jetzt kuscheln wir auch wieder zusammen, ohne dass Mama Angst haben muss.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0